Dienstag, 1. Dezember 2015

Der fragende Adventskalender...

Eigentlich wollte ich euch ja noch Werke vom letzten Wochenende zeigen, aber das verschiebe ich mal auf die Tage. Im Moment herrscht hier ganz schöner Trubel im Leben 1.0 und da schaffe ich es einfach nicht alles zu fotografieren und schließlich darüber zu bloggen. Aber euch geht es wahrscheinlich nicht anders ;-)

Trotzdem möchte ich die nächsten Tage beim fragenden Adventskalender von der lieben Caro mitmachen. Ich freu mich drauf und hoffe, dass ich auch wirklich täglich dabei bin.

Zu den heutigen Fragen:

1. Hast du einen Adventskalender?

Meine große Tochter freute sich so über ihren Kalender, dass sie kurzerhand meinem Mann und mir auch einen machen wollte. Tatsächlich hat sie an einem Nachmittag 24 Säckchen genäht!!! Nach dem einfachen Prinzip Kreis auschschneiden und Faden durch ziehen. Ich bin mächtig stolz auf meine 7 Jährige und habe mich sehr darüber gefreut. Heute war ich dran und durfte mich über ein Bonbon freuen :-D

2. Wie sieht dein Adventskranz aus?

Wir haben keinen klassischen Adventskranz. Bei uns steht die Adventsspirale mit ihren 24 Kerzen im Mittelpunkt. Jeden Tag kommt eine weitere Kerze hinzu und Maria schreitet ein Stück weiter in der Spirale bis sie schließlich Heilig Abend in der Krippe ankommt. Die Spirale habe ich euch letztes Jahr schon einmal hier gezeigt. Wir haben allerdings 4 bodentiefe Fenster im Wohnzimmer auf denen wir jeweils eine Kerze gemalt haben. Bis auf die Flamme, die kommt erst am jeweiligen Adventssontag dazu (Danke Christine für die Idee)

3. Freust du dich auf die kommende Zeit oder ist es nur Stress für dich?

 Auch wenn es natürlich etwas stressiger und trubeliger abläuft, mag ich diese Zeit sehr gerne. Gerade an den Wochenenden versuchen wir ganz bewusst Zeit für die Familie einzuräumen. Vielleicht sogar mehr als sonst. Das erste Adeventswochenende steht immer im Zeichen des Adventsgärtlein, dass wir im Kindergarten und in der Schule begehen. Damit beginnt für mich immer die Adventszeit und ab dann dekorieren wir auch erst. Das Dekorieren dauert dann bis Heiligabend. Immer wieder kommt noch ein Stern oder etwas anderes hinzu. An den folgenden Wochenenden feiern wir Waldweihnacht, backen Plätzchen, machen ein Hexenhaus, holen unseren Baum im Wald (ja wir haben das Glück in direkter Nähe zum Wald zu wohnen und dort auch unseren Baum selber fällen zu dürfen!!!), spielen und lassen es uns gut gehen.

Ich hoffe, dass euch diese Art des Adventskalenders gefällt und ihr hier gerne lest. Vielleicht habt ihr ja auch Lust mitzumachen.

Eine schöne Adventszeit

LG Ramona

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen